Docker-Volumes und SELinux


Hat man SELinux im Einsatz und mounted einen Ordner vom Host in einem Docker-Container als Volume, kann es vorkommen, dass man ein „Permission denied“ bekommt, wenn man versucht auf den Ordner im Container zuzugreifen. Die Ursache ist dafür üblicherweise ein fehlender SELinux-Context beim Ordner. Um dieses Verhalten zu ändern, muss man den notwendigen Context auf dem Host einfach setzen:

chcon -Rt svirt_sandbox_file_t /pfad/zum/volume/auf/dem/host

Danach sollte der Zugriff im Container funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.